logo st benedikt
Antonella Caprini, die Vorsitzende des Ausländerbeirats der Stadt Würzburg, begleitete die ca. 40 Teilnehmer, die am Kirchplatz St. Albert zum Lichterweg zum Dom aufgebrochen sind,

um am 70. Jahrestag der Zerstörung Würzburgs an die Opfer zu denken, für Frieden zu beten und ein Zeichen der Zusammengehörigkeit zu setzen. Auch drei Kinder begleiteten die ca. einstündige Prozession zum Dom. Das Geläut der Domglocken zwischen 21.20 Uhr und 21.40 Uhr  erinnerte an die Nacht der Zerstöung, die aus der Stadt Würzburg in nur 20 Minuten "das Grab am Main" machteun d mahnte aller Teilnehmer, sich für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen. Denn Krieg ist nie eine Lösung!

­